Dr. Will & Partner Grundstücksgesellschaft GmbH, Immobilienmangement/-investment
Dr. Will & Partner Grundstücksgesellschaft GmbH, Immobilienmangement/-investment

Wortmeldungen

Engagierte Unternehmen zeichnen sich durch die Bereitschaft aus, auch die Grundlagen ihrer Tätigkeit zu reflektieren. So ist es auch unser Handlungsansatz, einerseits Effekivität und Effizenz zu steigern, und andererseits gleichwohl mittels humaner und ökologisch besserer Ergebnisse neue Märkte zu erschließen.

 

Für die Dr. Will&Partner GmbH gehört deshalb der öffentliche Dialog mit Politik, Wissenschaft und anderen Unternehmen zum tägliche Geschäft. Diskussionsbeiträge von Dr. Ludwig Will, zumal aus den früheren Jahren, sind unter anderem:

 

  • Die Rolle des Bauherrn im Planungs- und Bauprozeß, Frankfurt a.M.; Bern, New-York 1982/1985.

 

  • Zur Funktion des Bauherrn als oberster Projektmanager, in baurecht, Heft 4/1987.

 

  • Partnerschaftmodell zur Unterstützung des Wohnungsbaus in der Sowjetunion, Berlin 1991.

 

  • Planung und Ausführung können gemeinsam Kosten dämpfen, in Deutsches Ingenieurblatt, Heft 12/1995.

 

  • Erklärungsansätze zum Immobilienmarketing, in Festschrift für Prof. Dr. Blecken, Universität Dortmund, August 2000.

 

  • Professor Pfarr zum 80sten: Glückwunsch, freudige Erinnerung und Anmerkungen eines Schülers, in: Die Bauwirtschaft als Terra Incognita Aedificatoris, Festschrift (Hrsg. Hasselmann/Kalusche), Berlin 2007.

 

  • Die Nutzungskostenanomalie am Beispiel von Wohnimmoblien (Basiseffekt, bedeutsam für optimales Investieren und Bewirtschaften), Festschriftbeitrag für Prof. Blecken, Emeritus Uni Dortmund zum 70 sten, erschienen im Werner Verlag Düsseldorf 2010.
Nutzungskostenanomalie am Beispiel von Wohnimmobilien, 2010
Die Nutzungskosten von Wohnungen hängen in Langzeitbetrachtung sehr davon ab, vor wie vielen Jahren das Haus errichtet wurde. Dabei werden die zugrundeliegenden Baukosten der jeweiligen Zeit bestimmt
Nutzungskostenanomalie Festschrift Bleck[...]
PDF-Dokument [189.1 KB]